Finanzierung ab € 991
Schnelle Lieferung
Bikeleasing2

Die richtige Pflege und Wartung für dein E-Bike

Dein E-Bike ist allen möglichen Einflüssen ausgesetzt. Damit du lange Freude an deinem Fahrrad hast, ist die regelmäßige Pflege und Wartung ein wichtiger Punkt. Der folgende Überblick zeigt dir, was bei der richtigen Pflege zu beachten und wann eine Wartung sinnvoll ist. 

✅ Wichtige Hinweise zur Reinigung deines E-Bikes

Das Waschen des E-Bikes erfordert bedingt durch die verbaute Elektronik mehr Aufmerksamkeit als die Reinigung eines normalen Rades. Beim Umgang mit Wasser solltest du Vorsicht walten lassen, denn beim Abspülen des E-Bikes mit dem Wasserschlauch kann der Akku Schaden nehmen. Montiere daher das Display und den Akku ab und achte darauf, dass die Akkuaufnahme trocken bleibt. Am besten ist natürlich, du lässt den Schlauch hängen und reinigst dein Fahrrad schonender mit einem Schwamm und Wasser aus einem Eimer. Dampfstrahler und Hochdruckreiniger haben am E-Bike in jedem Fall gar nichts zu suchen, da der starke Strahl die Elektronik schädigen kann. Auch die Schmierfilme an Federgabel, Nabe und Kette sind durch den Hochdruckstrahl in Gefahr. 

✅ Schritt für Schritt zum gepflegten E-Bike

Zuerst entfernst du den groben Schmutz. Decke den Akku und das Display mit einem Tuch oder einer Folie ab (oder baue beides ab). Nutze dann ein Bike-Shampoo und seife das E-Bike damit ein. Spüle das Rad zum Schluss mit Wasser ab. Wichtig ist, dass du einen speziellen Bike-Reiniger verwendest, da dieser die öligen Schutzfilme schont. Lass aufgrund der Elektronik Vorsicht bei der Verwendung von Wasser walten. 

✅ Wo schmieren und ölen?

Ist das Bike sauber, sind die Schmiermittel an der Reihe. Damit alles dauerhaft wie geschmiert läuft, solltest du einige Teile des E-Bikes regelmäßig einölen. Dazu gehören die Kette, der Dämpfer, die Fahrradnabe und die Federgabel. 

✅ Die richtige Kettenpflege

Der E-Bike-Kettenantrieb ist ein wichtiges Element am Fahrrad, denn ohne die Kette bewegt sich überhaupt nichts. Die Kette ist großen Belastungen ausgesetzt. Sie läuft unentwegt über Zahnräder und Ritzel, im Gelände schleudert die Kette zusätzlich auf und ab. Schau deshalb lieber einmal mehr als einmal zu wenig nach ihr.

Bei der Kettenpflege befreie die Kette als erstes mit einem Tuch von Verschmutzungen und altem Fett. Dafür sind keine Reinigungsmittel erforderlich. Anschließend verwendest du ein spezielles E-Bike-Kettenöl, wobei du die Flasche in der Mitte des unteren Kettenverlaufes ansetzt. So gehst du auf Nummer sicher, dass das Öl an die innere Seite der Kette gelangt. Verteile das Öl, während du die Kurbel gemächlich drehst. Somit breitet sich das Kettenöl auch auf dem Kettenblatt und der Kassette aus. Achte beim Einfetten der Antriebskette darauf, dass die Scheibenbremse frei von Schmiermitteln bleibt. 

✅ Läuft's?

Checke nach dem Pflegen und Warten kurz die Funktionen: Ist der Akku korrekt eingesetzt? Läuft der Antrieb richtig? Reagiert das System einwandfrei auf Tastendruck? Bringe dein Fahrrad außerdem mindestens einmal im Jahr zur Inspektion und wenn das Display eine Störungsmeldung anzeigt, dann fahre dein E-Bike zeitnah zum Fahrradhändler.

Mit ein wenig Aufmerksamkeit und regelmäßiger Pflege läuft dein E-Bike länger und besser. Je mehr du dich mit dem Rad befasst, desto mehr Spaß macht dir dein Hobby letztendlich. Solltest du Fragen zur Pflege und Wartung deines E-Bikes oder zu anderen Themen rund ums Fahrrad haben, dann sind wir vom CUBE Store Göttingen gerne für dich da.